Elend / Harz

Das kleine Harzdörfchen Elend ist ein Ortsteil der Stadt Oberharz am Brocken und befindet sich in reizvoller, ruhiger Lage am ZapfenFuße des Brockens und im Tal der kalten Bode.

Eingebettet auf einer bewaldeten Hochebene, durchzogen von weit reichenden Fichten- und Laubwäldern liegt der Ort ca. 500 – 520m üNN.

Zahlreiche Wege, die durch Täler und Höhenlagen führen, erschließen dem Wanderfreudigen schattige, romantische Plätze und lohnende Aussichtspunkte.

Aktive Erholung bietet ebenfalls der beliebte Harzer-Hexen-Stieg, der mit seiner südlichen Variante direkt an Elend entlang läuft.

Besonders ist, dass Elend einen Namen trägt, der zu seiner idyllischen und wildromantischen Landschaft und den naturbelassenen Wäldern so gar nicht passt. Entgegen jeder Annahme zur Herkunft dieses ungewöhnlichen Namen, hat der Ortsname seinen Ursprung in dem althochdeutschen Wort „elilente“, welches so viel bedeutet, wie „anderes, fremdes Land“.

 

Bilder von Elend

Image Caption
Image Caption
Image Caption
Image Caption

Das Wahrzeichen Elends ist ohne Frage, die kleinste Holzkirche Deutschlands. Die 1897
erbaute Kirche ist etwa 60 m² groß und lässt zahlreiche bauliche Besonderheiten entdecken.

Für den Familienspaß hingegen sorgt Elends Waldfreibad in idyllischer Waldrandlage mit seinen vielfältigen Spielgelegenheiten.

Und mit der Harzer Schmalspurbahn gelangen Sie von Elend aus geradewegs zum Brocken.

Und manchmal erwacht der kleine Harzort Elend aus seiner ruhigen Atmosphäre und bietet den Gästen einmalige Veranstaltungshöhepunkte, wie das Oberharzer Skikjöring, die Walpurgis oder das „Rocken am Brocken“ – Festival.

 

Tourismusbetrieb der Stadt Oberharz am Brocken
Kontaktdaten:
Tourist – Information Elend
Hauptstraße 19, 38875 Elend
Tel. 039455-375 | Fax 039455-58740

www.harz.eu

www.oberharzstadt.de

Fotos: Tourismusbetrieb Stadt Oberharz am Brocken