Der Brocken im Winter

Brockengipfela

Der Brocken ist mit 1141,1 Meter der höchste Berg im Norden Deutschlands und des Harzes. Er liegt auf dem Territorium der Stadt Wernigerode im Landkreis Harz.

Der Brocken ist eines der beliebtesten Ausflugsziele Deutschlands. Bei guter Fernsicht kann man bis zum Großen Inselsberg in Thüringen, zum Köterberg im Weserbergland sowie zum Petersberg nördlich von Halle/Saale schauen.

Weiterlesen: Der Brocken im Winter

Goldener Herbst

Indian Summer A

Oktoberlied

Der Nebel steigt, es fällt das Laub;
schenk ein den Wein, den holden!
Wir wollen uns den grauen Tag
vergolden, ja vergolden!

Weiterlesen: Goldener Herbst

Südharzer Gipskarst

Karst 11a

Die Südharzer Gipskarstlandschaft erstreckt als schmales Band und einzigartiger Lebensraum über die Bundesländer Niedersachsen, Thüringen und Sachsen - Anhalt. Das Besondere am Südharzer Karst ist, dass er aus Gipsgestein und nicht wie im süddeutschen Raum aus Kalk oder Dolomit besteht.

Weiterlesen: Südharzer Gipskarst

Das Bodetal

Bodetal 9a

Bodetal wird das Tal der Warmen und Kalten Bode im Harz genannt. Im engeren Sinne wird unter Bodetal nur der zehn Kilometer lange, schluchtartige Talabschnitt der Bode zwischen Treseburg und Thale bezeichnet.

Die am Brocken, dem höchsten Berg des Harz, entspringende Bode hat sich dort in den morphologisch harten Ramberggranit eingeschnitten. Die Schlucht ist bei Treseburg etwa 140 Meter und am Übergang zum Harzvorland bei Thale etwa 280 Meter tief.

Weiterlesen: Das Bodetal

Der Oderteich im Oberharz

Oderteich 11a

Der Oderteich ist eine historische Talsperre im Oberharz. Er liegt zwischen Torfhaus, Altenau und St. Andreasberg. Zwischen 1715 und 1722 wurde er von Bergleuten aus St. Andreasberg angelegt. Seine 19 Meter hohe und 166 Meter lange Staumauer wurde aus Granitblöcken gebaut und mit Granitsand abgedichtet.

Weiterlesen: Der Oderteich im Oberharz

Weitere Beiträge...

  1. Die Teufelsmauer
  2. Der blaue See