Die Barbarossahöhle

Ein sagenhafter Ausflug in die Erdgeschichte

Wir laden Sie recht herzlich ein zu einem Naturerlebnis der besonderen Art Am Südhang des Kyffhäusergebirges, nahe der Gemeinde Rottleben, liegt die Barbarossahöhle - eines der außergewöhnlichsten Naturdenkmäler Europas. Als Anhydrithöhle ist sie eine absolute geologische Rarität – schließlich gibt es weltweit nur noch eine weitere Schauhöhle dieser Art: die Kungur Eishöhle im Ural.

Sie wurde am 20. Dezember 1865 rein zufällig von Bergleuten bei der Suche nach Kupferschiefer entdeckt und bereits zwei Wochen später als Schauhöhle der Öffentlichkeit übergeben.

 

Impressionen aus der Barbarossahöhle

Image Caption
Image Caption
Image Caption
Image Caption
Image Caption
Image Caption
Image Caption

Kommen Sie mit uns auf spannende Entdeckungsreise durch Barbarossa' s unterirdisches Reich voller Wunder und Geheimnisse. Wir bieten Ihnen die einmalige Gelegenheit, in einem Atemzug sowohl viel Interessantes über ein spannendes Stück deutsche Geschichte als auch über Erdgeschichte und Geologie zu erfahren.

Rund 800 m lang ist die erlebnisreiche Wanderung durch die 15.000 m2 große unterirdische Welt faszinierender Höhlengebilde, bei der es jede Menge zu bestaunen gibt:

• Weltweit einmalig: Von den Decken und Wänden wachsen skurril gebogene, über ein Meter lange Gipslappen herab, die an zum trocknen aufgehängte Felle und Häute erinnern.

• In den zahlreichen kristallklaren, blaugrün schimmernden Seen spiegeln sich eindrucksvoll die interessanten Formstrukturen der Grotten wider.

• Beeindruckend ist auch das viel¬schichtige, nahezu ungeheure Farbenspiel weißen bis grauen Gesteins und interessante Details wie z.B. „Gipsperlen“, „Schlangengips“ und „Alabasteraugen“, die dem Gestein ein wahrhaft exotisches Aussehen verleihen.

Erdgeschichte mit allen Sinnen erleben – das ist das Motto unter dem die einstündige Führung durch das Naturwunder steht, und was die Barbarossahöhle insbesondere auch für Familien zu einem idealen Ausflugsziel macht. Kinder erhalten eine echte Erlebnisführung, in der sie konkret mit eingebunden werden, Fragen sehr erwünscht sind und alle Sinne zum Einsatz kommen: Sehen kann man wunderschöne Details und verblüffende optische Täuschungen, durch Riechen merkt man, dass Steine sogar mächtig stinken können und Anfassen ist mal nicht verboten, damit ist auch fühlen möglich.

Es ist aber auch die faszinierende Kombination von Natur und Geschichte, die den Besuch der Barbarossahöhle ganz gewiss zu einem unvergesslichen Erlebnis für Besucher jeden Alters macht, denn hier, tief im Schoße des Kyffhäusers, lebt er fort - der Mythos Barbarossa – der Glaube an den verzauberten Kaiser Friedrich I., der der Welt Frieden und Eintracht stiften wird, sobald keine Raben mehr um den Berg fliegen.

Neben dem einzigartigen Naturerlebnis des Höhlenbesuches werden in der Barbarossahöhle auch vielfältige Kulturerlebnisse angeboten. Der weit gespannte „Tanzsaal“ bietet eine atemberaubende Atmosphäre insbesondere für Konzerte, aber auch Theateraufführungen, Lesungen und Hochzeiten. Veranstaltungshöhepunkt ist alljährlich die traditionelle Mettenschicht am 23. Dezember.

In der Ausstellung im Eingangsgebäude kann man sich ausführlich über die geologischen Zusammenhänge und Besonderheiten der Höhle und des gesamten Nationalen GeoParks Kyffhäuser informieren.

Also dann, Kaiser Rotbart erwartet Sie - und wir freuen uns natürlich auch auf Ihren Besuch!

 

1. April bis 31. Oktober

täglich

von 10.00 Uhr (erste Führung) bis 17.00 Uhr (letzte Führung)

 

1. November bis 31. März

Dienstag bis Sonntag

von 10.00 Uhr (erste Führung) bis 16.00 Uhr (letzte Führung)

Die Besichtigung ist nur im Rahmen einer Führung möglich. Sie beginnt in der Regel zur vollen Stunde und dauert eine Stunde.

 

Barbarossahöhle

Mühlen 6

06567 Rottleben

Telefon: 03 46 71 / 5 45 0

Fax: 03 46 71 / 5 45 14

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

www.hoehle.de