Königshütte / Harz

Logo ZapfenDer Name des alten Harzdörfchens Königshütte (Ortsteil der Stadt Oberharz am Brocken) entstand erst im Jahre 1936 durch die Zusammenführung von Rothesütte und Königshof. Beides waren traditionelle Hüttenstandorte des „eisernen Harzes“.


Vor der Haustür der Harzer Wälder können die Gäste in Königshütte bei Wanderungen und Spaziergängen die frische Harzer Luft genießen. Die Besonderheiten der ortsnahen Flora und Fauna erschließen sich dem Wanderer am besten auf dem als Rundwanderweg angelegten „Naturlehrpfad Warme Bode“


Dort, wo warme und kalte Bode zusammenfließen, unmittelbar vor der Einmündung in die Talsperre Königshütte, zeigt sich direkt am Harzer Hexen-Stieg dem Wanderer ein schönes Stück Natur.

 

Fotos Herr Meusel und Tourismusbetrieb

Image Caption
Image Caption
Image Caption
Image Caption
Image Caption
Image Caption

Hoch über dem Zusammenfluss erhebt sich die Ruine der Königsburg. Von hier hat man einen herrlichen Blick über das gesamte Panorama des Hochharzes.


Ein besonderer Reiz sind die Seen und der Wasserfall. Angler finden an der Königshütter Talsperre sowie an den zahlreichen Stellen der Bode ihr Refugium. Der Wasserfall spendet im Sommer herrliche Kühle und verzaubert im Winter den Betrachter mit seiner bizarren Eisformationen.


Tourismusbetrieb der Stadt Oberharz am Brocken


Kontaktdaten:
über Tourist – Information Elbingerode
Markt 3, 38875 Elbingerode
Tel. 039454-89487 | Fax 039454-89488


www.oberharzstadt.de